HOCHBAU       STÄDTEBAU       INTERIEUR                       BÜRO       KONTAKT

BÖHM & PTNRS

A R C H I T E C T S      F Z C

ARCHITEKTURBÜRO

P        A        U        L

BÖHM













    


ISLAMISCHES KULTURZENTRUM KÖLN

WETTBEWERB
PLANUNG
BAUZEIT
PROJEKTLEITER
MITARBEITER

2006 (1.Preis)
2006 - 2008
2008 - 2011
Martin Amme
Miriam Berndt, Ruth Hofmann, Willy Faßbender, Thorsten Hargarten

Die Anlage gruppiert sich um einen zur Venloer Straße hin geöffneten Hof. Eine breite Rampentreppe verbindet die zwei Hauptgeschossebenen. Im Erdgeschoss befindet sich der Basar sowie der Zugang zum Vortragssaal .

Auf der oberen Ebene sind die Zugänge zum Gebetsraum. Die durch die Gebäudeteile gebildete Platzfläche dient als Verteiler und Treffpunkt für die gesamte Anlage, von hieraus erreicht man auch die übrigen Funktionsbereiche wie Bibliothek, Bücherei, Schulungs- und Büroräume.

Im Zentrum des Platzes ist ein Brunnen vorgesehen, der die beiden Hauptebenen nochmals großzügig verbindet und mit seinem Wasserspiel eine angenehme Atmosphäre schafft.

Der Vortragssaal, der unmittelbar unterhalb des Gebetsraumes liegt, wird auf Straßenniveau von der Venloer Straße aus erschlossen.

Der Komplex ist vor allem durch den Bereich des Gebetsraumes geprägt. Dieser besteht aus mehreren schalenartige Wandscheiben, die im Zentrum eine Kuppel bilden.






























































































































































ZURÜCK